Die Idee der Spiegelpunkte

Die Idee der Spiegelpunkte

Ich möchte hier die Idee der Spiegelpunkte aufgreifen, da ich damit durchwegs positive Erfahrungen gemacht habe und will hier auch den Hintergrund zum Thema Spiegelpunkte näher beleuchten.

Die Erde umläuft die Sonne in einem Jahr und durchwandert dabei die 12 Tierkreiszeichen. Wegen der Schiefe der Ekliptik verläuft der scheinbare Pfad der Sonnenbahn nicht geradlinig, sondern als Sinuskurve die Sonne steht zu Frühlingsbeginn am quator im Zenit und wandert bis zum Sommerbeginn hoch zum Wendekreis des Krebses bei rund 23,5 Grad nördlicher Breite, ehe die Sonne zu Herbstbeginn wieder am quator im Zenit steht, zu Winterbeginn am Wendekreis des Steinbocks bei rund 23,5 Grad südlicher Breite ankommt und schließlich wieder zum Frühlingspunkt zurückkehrt.

Die Sinuskurve kulminiert am 21.06. zu Sommerbeginn, wenn die Sonne auf 0 Grad Krebs steht. Technisch gesagt, beträgt die Deklination +23,5 (23,5 Grad nördliche Breite). Wir sehen auch, dass die 0 Grad Linie am 23.09. nach unten geschnitten wird an diesem Tag steht die Sonne über dem quator und hat demzufolge eben eine Deklination von 0 Grad. Dann geht es weiter nach unten bis zum 21.12., unserem Winterbeginn, dort erreicht die Sonne den tiefsten Stand die Deklination beträgt 23,5 Grad (23,5 Grad südliche Breite). Dann steigt die Kurve wieder an und erreicht die 0 Grad Linie am 21.03., unserem Frühlingsbeginn, die Sonne steht wieder über dem quator (Deklination 0 Grad) und ein neuer Zyklus beginnt.

Nun bewegen sich alle Lichter und Planeten mehr oder weniger entlang der Ekliptik und wir können nun für jeden einzelnen Horoskopfaktor auch die Deklination messen. Nur Sonne und Mond haben, da sie nie rückläufig sind, eine reinrassige Sinuskurve, alle anderen Gestirne haben bedingt durch ihre Rückläufigkeit Zacken“ drinnen. Beim Merkur sieht das etwa so aus (Grafik zeigt Sonne und Merkurdeklination):

Allgemein spricht man bei gleichen Deklinationswerten von Parallelschein“ und Kontraparallelschein“. Planeten, die eine gleiche Deklination haben, stehen im Parallelschein, dieser hat Konjunktionscharakter. In der Grafik ist ein Parallelschein gegeben, wenn sich die Sonnen und die Merkurlinie schneiden. Am 05.09. etwa hatten beide eine Deklination von +7, am 18.11. werden beide einen Wert von 17 haben. Beide Male also der gleiche Wert mit dem gleichen Vorzeichen, also Parallelschein.

Wir können aber auch die Sinuskurve der Sonne wieder für sich betrachten und untersuchen, welche Deklinationen im Jahresverlauf gleiche Werte aufweisen.

Die Deklination der Sonne beträgt circa bei

0 Grad Widder: 0,00 (Frühling)

0 Grad Stier: +11,50.0 Grad Jungfrau: +11,50

0 Grad Zwillinge: +20,50.0 Grad Löwe: +20,50

0 Grad Jungfrau ist also ein Spiegelpunkt von 0 Grad Stier, wenn wir durch die Krebs/Steinbock Achse spiegeln (vertikale Spiegelung). Oder 20 Grad Zwillinge spiegelt sich in 10 Grad Krebs, die Entfernung zu 0 Grad Krebs ist beide Male 10 Grad.

Interessant ist es nun, wenn auf solchen Punkten Planeten im Radix stehen. Zum Beispiel auf 20 Grad Zwillinge ein Mars und auf 10 Grad Krebs der Mond. Je nach Häuserstellung wird man dann eine Konjunktion Mond/Mars deuten können, die Tatkraft wird also stark vom Empfinden mitbestimmt und gar nicht so rational sein, wie dies einem Mars in einem Merkurzeichen für sich betrachtet nachgesagt werden kann.

Spannend kann es werden, wenn sich zwei Planeten mit zwei Aspekten gleichzeitig ansehen. Ich selbst habe in meinem Radix so einen Fall: Saturn steht bei mir auf 17 Grad Wassermann und Neptun auf 13 Grad Skorpion. Das ergibt einerseits ein klassisches Quadrat (mit einem Orbis von 4 Grad), aber andererseits auch eine exakte Spiegelkonjunktion. Beide Planeten sind von 0 Grad Steinbock 47 Grad entfernt. Saturn/Neptun kommt in meinem Horoskop besondere Bedeutung zu, die beiden bekämpfen sich, um zueinander zu finden“ (was sich liebt, das neckt sich).

Ehe ich fortsetze, würde mich interessieren, ob ich bis hierher verständlich war bzw. von euch jemand Erfahrungen mit Spiegelungen hat, die er/sie gerne mitteilen möchte. Auch ein Alters oder Auslösungspunkt könnte so gesehen werden oder aber auch Häuserspitzen.

Im ersten Beitrag habe ich die Moncler Jacke Verkauf Spiegelung um die Krebs/Steinbock Achse, also die Spiegelkonjunktion betrachtet. Im folgenden möchte ich nun etwas die Spiegelung um Widder/Waage, also die Spiegelopposition beschreiben.

Dabei ergibt sich, dass Spiegelungen um 0 Grad Widder bzw. 0 Grad Waage zu dieser Tabelle führen, in der die Deklinationen mit ungleichen Vorzeichen aber ansonst identen Werten zusammentreffen. Derartige Deklinationen sind kontraparallel“ und haben Oppositionscharakter.

Es fällt auf, dass die Deklinationen dann genau gegengleich sind, wenn der Abstand zu 0 Grad Widder oder 0 Grad Waage gleich groß ist. Also beispielsweise sind es von 0 Grad Jungfrau bis 0 Grad Waage genauso 30 Grad wie von 0 Grad Waage zu 0 Grad Skorpion. Hier die Grafik zur Veranschaulichung:

0 Grad Schütze ist also ein Spiegelpunkt von 0 Grad Löwe, wenn wir durch die Widder/Waage Achse spiegeln (horizontale Spiegelung). Oder 20 Grad Jungfrau spiegelt sich in 10 Grad Waage, die Entfernung zu 0 Grad Waage ist beide Male 10 Grad.

Interessant ist es nun, wenn auf solchen Punkten Planeten im Radix stehen. Zum Beispiel auf 20 Grad Jungfrau die Sonne und auf 10 Grad Waage der Saturn. Canada Goose Sale Je nach Häuserstellung wird man dann eine Opposition Sonne/Saturn deuten können, das Verhalten ist schicksalhaft und bedächtiger, die Konturen sind schärfer gezogen.

Auch hier kann natürlich der Fall auftreten, dass zwei Planeten Moncler Jacke Damen Verkauf dann zwei Aspekte gleichzeitig haben: ein klassisches Trigon von 0 Grad Löwe auf 0 Grad Schütze ist ja gleichzeitig eine Spiegelopposition. Das läuft dann nicht so geschmiert wie ursprünglich mit reinem Trigon“ gedacht, die Entscheidung ist häufig vorweggenommen (wie konnte ich nur so blöd sein“) oder wird einem abgenommen (das meiste regelt sich von selbst“).

Schließlich wollen wir uns noch den Extrempunkten widmen. Parajumpers Long Bear Verkauf Das sind

0 Grad Widder: Tag und Nachtgleiche (sin 0=0), Maximum an Deklinationsveränderung, stärkster Anstieg Moncler Jacken der Sinuskurve (cos 0= +1; cosinus ist die erste Ableitung von sinus)

0 Grad Krebs: längster Tag (sin 90= +1), Deklinationsveränderung=0 (cos 90=0)

0 Grad Waage: Tag und Nachtgleiche (sin 180=0), Maximum an Deklinationsveränderung, stärkster Abstieg der Sinuskurve (cos 180= 1), the fall“ (engl.: der Herbst)

0 Grad Steinbock: längste Nacht (sin 270= 1), Deklinationsveränderung=0 (cos Parajumpers Long Bear Billig 270=0)

Die Strecke Widder Krebs Waage Steinbock kann man nun jeweils halbieren, dann erhält man 15 Grad BilligMoncler Jacke Stier, 15 Grad Löwe, 15 Grad Skorpion und 15 Grad Wassermann (fixes Kreuz). Diese Punkte sind die einzigen, die, wenn sie als Spiegelpunkte genommen werden, 2 Extremwerte ergeben können. Also 0 Grad Widder durch 15 Grad Stier gespiegelt ergibt 0 Grad Krebs. Dabei stehen nun nicht nur die Spiegelpunkte des fixen Kreuzes selbst zueinander im Quadrat, sondern auch die sich aus der Spiegelung ergebenden Extremwerte (0 Grad Widder/0 Grad Krebs).

Wir sehen in der Grafik deutlich, dass die Spiegelpunkte 15 Grad Löwe bzw. 15 Grad Skorpion von den Extrempunkten Krebs und Waage bzw. Waage und Steinbock gleichweit entfernt sind (45 Grad) und gemeinsam BilligMoncler Sale ein Quadrat beschreiben. Man kann auch deutlich erkennen, dass innerhalb des Quadrats die Sinuskurve ihren geraden Teil“ hat und außerhalb den gekrümmten Teil“. Die Kurve wird gezwungen, ihre Richtung zu ändern“ ganz im Sinne einer Quadratdeutung.