Initiator und Organisator des CTC

Initiator und Organisator des CTC

Wie erklärst du jemandem den CTC, der diesen noch nicht kennt?

Es ist Parajumpers Damen Billig ein Benefiz Freizeitfußballturnier mit vielen Mannschaften aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Jede(r) sieht im CTC etwas anderes als das Besondere“ an: Die einen begeistert die einzigartige Atmosphäre vor dem Stadion, für andere ist es das Diversity Event in Köln schlechthin und wieder andere wollen unbedingt nur den Pokal gewinnen. Wir haben es von Anfang an geschafft, auch Nicht Fußballinteressierte mit anzulocken, weil es immer schon ein Sommerfest mit Fußball, Biergarten, viel Spaß und Bühnenprogramm war und ist. Die Ur Anregung dazu holte ich mir ein wenig auch aus dem Fußball Herbstfest“ bei meinem ersten Fußballclub, dem ESG 99/06 in Essen. ehrenamtlich Kaffee, Waffeln und Kuchen verkauft und durch den Erlös konnte sich die Jugendabteilung

ein ganzes Jahr lang gut finanzieren. Im Grunde haben wir das um einige Programmpunkte ergänzt und im Gastrobereich erheblich größer aufgezogen. Dazu kam allerdings beim CTC eine ganz neuartige gesellschaftspolitische Dimension für ein Fußballturnier: Wir als Schwule und Lesben treten hier als BilligMoncler Jacke Damen Gastgeber auf, welche Fußballteams aus allen anderen Gesellschaftsbereichen proaktiv zum sportlichen Wettkampf einladen. zugunsten des RUBICON Beratung Jugendzentrum anyway‘ Billig Parajumpers Long Bear zu erwirtschaften.

Wie kam es von der Idee zur Umsetzung?

Das waren mehrere Faktoren. Zum einen war ich schon immer absolut fußballverrückt und liebte Turniere; ein Schlüsselerlebnis war für mich im September 1994 das von mir mitorganisierte Spiel des Cream Teams Cologne gegen die Polizeiauswahl Köln, Parajumpers Damen Billig das mit einem 1:1 Unentschieden endete.

Du warst früher selber bei der Polizei

Ich war von 1981 bis Ende 1991 etwas mehr als zehn Jahre bei der Polizei, zuletzt als Kriminalkommissar. Daher wollte ich unbedingt diese beiden wichtigen Seiten meines Lebens auch mal auf dem Fußballplatz zusammenbringen. Nach dem damaligen Spiel habe ich lange mit dem Trainer/Betreuer der Kölner Polizeiauswahl, Jupp Sowisdrat, geplauscht und der hat mir auch vom damals ganz neuen Kölner Polizeipräsidenten Jürgen Roters erzählt. Da kam mir die Idee: Wenn hier in Köln ein schwules Team sogar gegen die Polizei spielen kann, dann ist bestimmt noch viel mehr möglich. Ich wollte daraufhin unbedingt den damaligen Polizeipräsidenten Jürgen Roters als Schirmherrn gewinnen, was er auch heute als Kölner OB immer noch mit Begeisterung ist.

Was hat sich vom ersten bis zum 20. CTC geändert?

Zuallererst sind die Besucherzahlen natürlich enorm angestiegen von anfänglich knapp 1.000 bis heute auf rund 20.000. Wir haben 1995 mit zwei Spielfeldern und zehn Männer Mannschaften auf der Jahnwiese angefangen, dann kam das Frauen Fußballturnier 1997 dazu. Heute spielen 30 Frauen und 30 Männerteams auf zwölf Spielfeldern und 25 ehrenamtliche Schiedsrichter pfeifen die Spiele. Seit 2001 gibt es den besinnlichen Moment of Silence“ und seit 2004 verleihen wir das CT Herz, eine Auszeichnung für sogenannte Alltagshelden. 1998 wurde das erste Promi Spaßspiel veranstaltet. Gerade damit musste ich mich anfangs erst mal gegen einige Skepsis durchsetzten, weil manche ,echte Fußballer‘ nicht unbedingt erfreut darüber waren, dass sich der Fußball hier einmal selber nicht so Parajumpers Long Bear ernst nahm. Aber ich wollte genau das Klischee bedienen und damit ins Absurde führen, indem bewusst vermeintlich typische Schwule‘ und allerhand andere bekennende Anti Fußballer beim Promikick mitspielten. Elfi Scho Antwerpes dem Beachvolleyball Olympiasieger Jonas Rieckermann den Ball stibitzt, während Jean Pütz oder Marie Luise Nikuta, völlig kenntnisbefreit von allen Fußballregeln als Schieds und Linienrichter fungieren.

Du bist die Mutter‘ des CTC, aber du hast gerade vom Wir‘ gesprochen.

Im CTC Orga Team sind 15 fantastische Menschen Canada Goose Sale tätig, die oft nur ungern in der ffentlichkeit stehen. Um dennoch mal zwei, drei Namen bekannt zu geben, nenne ich hier stellvertretend unseren genialen Schiri Organisator Guido Karbenn, der seit 1995 dabei ist, außerdem Markus Schupp, der Unglaubliches als CTC Logistikleiter leistet. Canada Goose Sale Und dazu kommt noch unser Sonnenschein, Silke Ketelsen, die unser CTC Frauenturnier organisiert. Eigentlich würde ich hier gerne alle OrgateamerInnen einzeln aufzählen, weil jeder und jede auf seinem Gebiet Großartiges leistet.

Wenn man bereits den 20. CTC organisiert, merkt man selber, dass man älter wird?

Es wird mein letzter CTC als Veranstaltungsleiter sein. Ich hätte den CTC zwar gerne noch mit 70 organisiert, aber es hat private, gesundheitliche und berufliche Billig Moncler Jacken Gründe, dass ich mich künftig nur noch in die Turnierleitung setze. Mein Nachfolger wird aktuell auch schon von mir eingearbeitet.

Wie war denn deine Zeit als ungeouteter Fußball Freak, der bei der Polizei arbeitete?

Ich habe erst mit 18 (also 1982) gemerkt, dass ich schwul bin und hatte dann auch meinen ersten Freund. Ich wusste, dass es Rosa Listen gab und Verfolgungen stattgefunden hatten und habe sehr darauf geachtet, dass ich nicht annähernd in den Verdacht kam, selber schwul zu sein. Zumal ich in Essen in der Bezirks und Landesliga gespielt habe und in dieser Konstellation als erfolgreich fußballspielender Polizist‘ sehr angesehen war. Ich hätte, wenn ich das Talent gehabt hätte, alles dafür getan, Bundesliga Profi zu werden: Wahrscheinlich hätte ich mein Schauspiel weiter perfektioniert, mir in dieser Zeit die Tarnkappe aufgesetzt und mir eine Freundin gesucht, die das Spiel mitgemacht

hätte. Mit knapp 27 habe ich dann bei der Polizei gekündigt, weil meine Arbeit in der Wirtschaftskriminalität zu 95 % aus Büroarbeit bestand und das ist für einen energiegeladenen Twen ein absoluter Horror. Erst danach bin ich von Essen nach Köln gezogen und hatte hier mein Coming out“.

Da kann man Hitzelsberger ja verstehen!

Ich bin ihm sehr dankbar, dass er sich geoutet hat. Ich finde es nur traurig, wenn jetzt Leute kommen und sagen: Jetzt, wo er nicht mehr aktiv spielt, ist es doch einfach‘.

Es war ein weiterer sehr wichtiger Schritt.

Was habt ihr mit dem CTC eigentlich noch nicht erreicht?

Einige Unbelehrbare sagen immer noch: Zum CTC geh ich nicht hin; denn mit Fußball habe ich absolut nichts am Hut‘. Die denken bei Fußball scheinbar an randalierende Fans Der CTC ist trotz seiner Größe ein familiäres Benefizfest geblieben, das für jeden und jede etwas bietet und bei dem gelebte Akzeptanz und das sportliche Miteinander wirklich an erster Stelle stehen.