Innsbruck Maria

Innsbruck Maria

Ein Billig Canada Goose Sale gemütliches Stadtleben vermittelt Parajumpers Giuly dieses Foto der Maria Theresien Straße aus dem Jahr 1905.

Bemerkenswertes Plakat zum Innsbrucker Riesenrundgemälde, hier wohl noch 1905 in Bezug zur alten, hölzernen Rotunde, die im Jahr 1906 abbrannte, während das Gemälde selbst in London war.

F. H. Hye schreibt (1996, 100) zu Moncler Jacken diesem Bild: „Die Postkarte mit der nördlichen Maria Theresien Straße von ca. 1900 gewährt uns wesentliche Einblicke in den damaligen Stand der technischen Entwicklung Innsbrucks. So erhebt sich im Moncler Jacke Damen Billig Vordergrund eine von drei Gaskandelabern Parajumpers Long Bear Billig und einer elektrischen Uhr überhöhte Litfaßsäule, die ihre Energie einerseits von dem 1859 errichteten und seit 1899/1905 städtischen Gaswerk in Pradl und andererseits von dem 1888/89 errichteten und seit 1897 städtischen Elektrizitätswerk am Mühlauer Billig Parajumpers Herren Bach bezogen. Dieses E Werk diente vor allem der städtischen Straßenbeleuchtung, die mit ihren zentral schaltbaren Elektroglühbirnen die umständlichen, Abend für BilligMoncler Weste Abend und Stück für Stück händisch anzuzündenden Gaslaternen ablösen sollte. Allerdings war man in Billig Parajumpers Long Bear der ersten Phase der Elektrifizierung der Straßenbeleuchtung nicht sehr geschickt und errichtete für jede Straßenlampe eine hohe, schlanke Laternensäule, die wiederum die Straßenfläche bzw. den Verkehr behindert hat. Im Bild sieht man eine derartige Lampensäule in der Mitte zwischen Litfaß und Annasäule. Bleibt noch auf den Gegensatz zwischen den 1 PS Fiakern und dem Gleis der 1891 eröffneten Lokalbahn von Wilten über Innsbruck nach Hall hinzuweisen, die damals noch mit Dampflokomotiven betrieben worden ist.“